Die Schicksalssinfonie – Entscheidung unter Flutlicht

Die Schicksalssinfonie – Entscheidung unter Flutlicht

Selten habe ich bei einem Youtube-Video, noch dazu ohne bewegtes Bild, so gelacht. Ich mag klassische Musik und habe früher, als ich als Jugendlicher Fußball noch nicht via Sky oder Internet oder in Fußballkneipen schauen konnte, häufig auch die „ARD-Konferenz“, samstags ab 16.07 Uhr und dann wieder ab 16.55 Uhr gehört: Fußballkommentatoren machen am Radio am meisten Spaß. Das dachte sich wohl auch Jochen Hubmacher, der Reporter-Legende Günther Koch das SWR-Sinfonieorchester Beethovens bekannte 5. Symphonie kommentieren lässt:

In C-moll das Ganze, so wie sich das für ein erstes Thema gehört. Grundtonart der Symphonie, klare Sache, auch der Beethoven muss sich dran halten, obwohl es dem nicht immer leicht fällt, dem alten Grantler. Immer wieder versucht er die zugegebenermaßen etwas alten Regeln zu umgehen. … 

Die Überleitung, und wohin gehts? Es-Dur! Es-Dur??? Beethoven wechselt von der Grundtonart in die Tonika-Parallele, gaaaanz abgeklärt, wie er das macht. … Aber, alles Makulatur, alles Makulatur, die Wahrheit liegt auf der Bühne. 

Also, bitte: